Der zerbrochene Krug
© by Kyritzer Knattermimen
Lasst es wundervoll sein, oder lasst es abscheulich sein, solange es nur aussergewöhnlich ist.
Spielsaison 2000 - 2014
Der zerbrochene Krug
Heinrich von Kleist Bearbeitung: Eckhard Kutzer
In einem brandenburgischen Dorf bei Kyritz im 18. Jahrhundert: In der Gerichtsstube trifft der Schreiber Licht morgens den Dorfrichter Adam in einem jämmerlichen Zustand an. Adam versucht sich mit einer verworrenen Lügengeschichte heraus zu reden, als ihm die Nachricht erreicht, dass am heutigem Gerichtstag der strenge Gerichtsrat Walter anwesend sein wird. Dem Dorfrichter schwant nichts Gutes, als er die streitenden Parteien zur Verhandlung kommen sieht: Eve mit ihrer Mutter Marthe Rull, die Ruprecht anklagt, bei einer nächtlichen Flucht aus Evchens Kammer einen teuren Krug zerbrochen zu haben. Dorfrichter Adam möchte den Fall zu einem schnellen Ende bringen. Aber ...
Personen und ihre Darsteller (2000)
Dorfrichter Adam - Dietmar Kroll Marthe Rull - Petra Birkhof Licht - Helmut Zieger / Hagen Sommer Gerichtsrat Walter - Wolfgang Walter / Ingo Wandrei Eve - Jaqueline Polzin / Christin Brinschwitz Ruprecht - Uli Knieknecht Alma - Dorit Masuch / Hertha Nickel Brigitte - Sigrid Kraft / Elisabeth Ziems Liese - Carina Ziems Grete - Simone Ziems Karl - Thomas Reiche / Jan Kremp Büttel - Erwin Radtke Souffleuse - Gabriele Neupert Kostüme - Team Hertha Nickel Maske und Perücken - Team Angela Göbel Gesamtleitung und Regie - Eckhard Kutzer