DIE SPANISCHE FLIEGE
© by Kyritzer Knattermimen
Lasst es wundervoll sein, oder lasst es abscheulich sein, solange es nur aussergewöhnlich ist.
Spielsaison 2016
Die spanische Fliege
Schwank von Franz Arnold & Ernst Bach
Der ehrenwerte und allseits respektierte Kyritzer Mostrichfabrikant Anton Klinke könnte mit seinem Leben ganz zufrieden sein - gäbe es da nicht diesen lange zurückliegenden “Ausrutscher”! Denn einst brachte eine feurige Tänzerin, die unter dem Künstlernamen “Die Spanische Fliege” für Furore sorgte, das Blut so einiger Kyritzer Männer mächtig in Wallung. Mit Folgen! Die umtriebige Dame schickte ihren Verehrern schickte ihren Verehrern später ein Foto des vermeintlichen Filius ... das schlechte Gewissen ließ die potenziellen Väter nicht ruhen und sie zahlten - alle! So auch Fabrikant Klinke, dessen ahnungslose Frau Emma am heimischen Herd ein sittenstrenges Regiment führt. Als Präsidentin des örtlichen Vereins für Mutterschutz hat Emma alle Hände voll zu tun, um die Heirat ihrer Tochter Paula mit dem Rechtsanwalt Gerlach zu verhindern ... Ein perfekter Schwiegersohn wäre dagegen der schüchterne und grundsolide Heinrich. Den allerdings hält Klinke für das Ergebnis seines einstigen Seitensprunges ... und nun geraten Sitte und Moral in Kyritz bedenklich ins Wanken ....
PERSONEN UND IHRE DARSTELLER
Anton Klinke (Mostrichfabrikant) - Peter Ackermann Emma (seine Frau) - Evelyn Jannasch Heinrich Meisel (Assyriologe) - Björn Lorenz Wally Burwig - Katharina Kutzer Alois Wimmer - Petra Birkhof Paula Klinke - Julia Krassel / Heide Klemm Dr. Fritz Gerlach (Rechtsanwalt) - Lukas Sabionski / Andres Klemm Alfred Tiedemeier - Eckhard Kutzer Eduard Burwig (Reichtagsabgeordneter) - Lothar Neupert Gottlieb Meisel - Hagen Sommer Mathilde (dessen Frau) - Birgit Gerhardt Marie (Hauswirtschafterin) - Gabriele Kuhnert Max (Lehrjunge) - Emil Schäfer Fr.Konsistorialrat Kruse - Ina Walter Souffleuse - Gabriele Neupert Maske und Perücken - Angela Göbel / Julia Krassel Kostüme - Monika Paul / Gabriele Neupert / Birgit Gerhardt Technik - Bernd Brandenburg Bühne - Norbert Ziems / Lothar Neupert Produktionsassistenz - Elisabeth Ziems / Karin Kutzer Regie und Gesamtleitung - Eckhard Kutzer